burda · Nähplausch

Nähplausch, September 2017. Land unter!

Willkommen zum Nähplausch im September! Ich habe mich sehr über die Einträge zur letzten Linkparty gefreut!

version 2 klein
Wie der Titel schon sagt, war bei mir letzten Monat „Land unter“, aber dazu später mehr…Kommen wir zu meinen FOs, also den fertigen Objekten:

img_4729

Mal wieder eine schnelle Sache (vielleicht ist Jersey nähen ja doch nicht so doof?!). Die Variante „Aprikose“, die ich euch beim letzten Mal gezeigt hatte, sieht getragen übrigens so aus:

DSC03609

Die Shirts haben mittlerweile mehrere Waschzyklen überstanden und sind für Hosen und Röcke passende Begleiter.

Der Stoff war ein Rest der Pussy Bow Blouse, für die der Stoffhändler äußerst großzügig abgeschnitten hatte. Der Schnitt ploppte innerhalb kurzer Zeit bei Mema und Jenny auf und schien ideal für den Stoff zu sein (Jenny baut ihren Blog „exclamation point“ wohl gerade um, weswegen ihr zZt nicht besonders viel seht ;)).
Genäht habe ich meine übliche Größe 38/40 und musste an den Abnähern noch ein wenig herauslassen, weswegen ich es wohl nächstes Mal etwas weiter an der Hüfte ausschneiden würde (bzw. an den Teilen die enthaltene 1cm Nahtzugabe wegschneiden und 1,5cm zugeben). Auch dieses Shirt hat sich vor allem bei heißen Temperaturen bewährt, da es sehr luftig aber gleichzeitig blickdicht ist (Lyocell ist was Feines…).

DSC03604

Das Kleid entstand an einem Wochenende in einer Hauruck-Aktion, da innerhalb kürzester Zeit eine Beerdigung anstand (ich hatte nichts dunkles): Die Teile hatte ich glücklicherweise letztes Jahr bereits abgepaust, das Futterkleid genäht und dann wieder in einer Kiste vergessen… Eigentlich hätte für den Schnitt der Stoff genäht werden sollen, den ich für den Blogbanner-Rock eingesetzt hatte, weswegen das Futter nun auch hellblau ist, aber da bin ich relativ schmerzfrei. Der Stoff ist übrigens der gleiche wie bei der Shirtbluse oben…Obwohl der Schnitt mit drei Punkten als Schwierigkeit angegeben war, war die Anleitung gut zu meistern- einzig beim Halsausschnitt habe ich die Nerven verloren und habe diesen nah an der Kante abgesteppt, damit das Innenleben auch drin bleibt. Eine schwarze Feinstrumpfhose plus eine schwarze Chiffonstola dazu und der (heiße) Tag ließ sich gut überstehen.
Leider steht demnächst eine weitere Beerdigung an, sodass das Kleid dort nochmal zum Einsatz kommen wird, sollte es bis dahin nochmal sehr warm werden…(deswegen auch die Überschrift „Land unter“…irgendwie schwanke ich gerade zwischen „Kratzbürste“, „alles fühlt sich so weit weg an“ und „weiß grade nicht wohin mit mir“, vor allem weil die Beziehung zum zweiten Verstorbenen mehr als kompliziert war…*seufz*)

Auf dem Nähtisch

Man mag es kaum glauben, aber neues findet sich hier dieses Mal nicht…außer –wie im letzten Beitrag schon gezeigt– die Unterhosen und (immer noch) das Unterkleid aus weißen Viskosefutter. That’s it!
Beim Wäschegummi hat sich eine äußerst günstige Quelle aufgetan: Pretty Woman Stoffe! (für 10m Gummiband habe ich dort gerademal 3€ gezahlt- das ist wirklich mehr als günstig!…und die Gummis haben eine stabilere Qualität als diese 3m-Abschnitte vom Stoffmarkt…)

Errungenschaften/Neuzugänge

Hier habe ich hauptsächlich bei Schnitten zugeschlagen, die Neulinge heißen:

Textile Träumereien

  • DER Stoff für einen Blazer ist leider noch nicht aufgetaucht, den örtlichen Stoffladen werde ich wohl demnächst nochmal sichten „müssen“…
  • die Sache mit der Carpet Bag …dieser waffelige Stoff unbekannter Zusammensetzung könnte es werden:img_4730

Den Stoff hatte mir mal meine Mutter vermacht und war wohl ein Rest einer Kollektion, die annodazumal von einer lokalen Modemarke erstellt wurde.

Wie sieht es bei euch aus? Nachwirkungen eines Sommerlochs oder große Schaffensphase für den Herbst? Bühne frei!

Advertisements

8 Kommentare zu „Nähplausch, September 2017. Land unter!

    1. *seufz* es trägt wohl jeder sein Päckchen mit sich herum…wird schon alles werden… ❤
      Den Bodyschnitt habe ich inzwischen geklebt und mal an mich angehalten- oh Schreck, das Schrittteil geht mir bis ans Knie! o_O Ich werde berichten…
      LG Maria

      Gefällt mir

  1. So diesen Monat bin ich auch dabei.

    Nach Stuttgart werde ich vermutlich nicht so schnell kommen, auch wenn es nur 4 Stunden mit dem Zug unterwegs ist und Stuttgart Heimat einiger sympathischer Nähbloggerin ist. Sollte es dich mal in die Schweiz ziehen kann ich nur sagen herzlich willkommen.
    Lg Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. hab nen Kommentar bei dir drüben gelassen (das Audrey Hepburn-Outfit im neuesten Post ist übrigens traumhaft!)
      Ich komme tatsächlich durchschnittlich 1-2mal im Jahr in die Schweiz, da müsste sich doch was machen lassen…? 🙂
      LG Maria

      Gefällt mir

      1. Kommi gelesen, Dankeschön.
        Logostress verdaut, ich hab einfach sehr exzessiv geflucht und meine Eltern angejammert 😀😉.
        Tja dann musst auf jedenfall beim nächsten Schweiz Besuch einen Abstecher nach Luzern einplanen. Eine zweite Nähmaschine habe, mehr als genug Schnittmuster und die Gegend ist sonst auch sehr schön.
        Lg Sabine

        Gefällt 1 Person

  2. Huhu!
    Na da ist doch trotzdem eine Menge anzuschauen bei dir 🙂 Ich stecke noch ziemlich im Sommerloch, in den gerade mal zwei Wochen zwischen Urlauben war nicht genug Motivation da, um neben Geburtstagsgeschenken noch was für mich zu nähen. Trotzdem werde ich morgen mal fotografieren, was so zeigungsfähig ist 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s