Dessinemoiunpatron · Memade · Memademittwoch · Outfit · Seamwork

MMM#42 Noch eine Wiederentdeckung (Astoria und Embrun)

Im letzten MMM-Beitrag hatte ich zwei Teile gezeigt, die nach ihrer Fertigstellung kaum das Tageslicht gesehen hatten. Der Hose (Embrun von dessinemoiunpatron) erging es ähnlich. Sie wurde genäht, 1-2x getragen und dann im Schrank verstaut. Warum? Irgendwie mochte ich mich darin nicht und speicherte sie als „unvorteilhaft“ ab. So kam es dazu, dass ich morgens spaßeshalber eine Ginger Jeans mit einer geringeren Leibhöhe überstreifte (diese hier) und nach 10 Minuten feststand: „Hell, NO! Mag ich nicht mehr…wie konnte ich nur jahrelang in Hüfthosen rumlaufen?! Da guckt doch überall alles raus!“. So kam Embrun wieder zum Einsatz. Viel besser!! Eigentlich gehe ich recht wenig mit Trends mit, aber die Hosen dürfen mittlerweile doch etwas mehr in Richtung Taille wandern (und es ist mir völlig schnurz, ob das wieder auf einer dieser „10 Modetrends, die Männer hassen“-Listen landet…das ist MEIN Körper! 😛 )
Hier also mein heutiges MMM-Outfit:

(nochmals danke an Katrin, meine Laborleidensgenossin, die die Fotos geknipst hat :))

Wie man sieht, besteht am Hosenschnitt immer noch Änderungsbedarf, aber mit nem Shirt dazu fühle ich mich ganz wohl (mal wieder eine Astoria, diesmal aus konjakfarbenem Romanit vom Stoffmarkt). Wahrscheinlich würde ich sie die Hosenbeine nächste Mal an der stärksten Stelle des Pos gerade runterlaufen lassen, sodass sie locker an den Beinen aufliegt (irgendwie hatte ich meine Oberschenkel bei der Hose nicht berücksichtigt…o_O). Ebenso wären „normale“ Jeanstaschen hinten wohl auch denbar- oder was meint ihr?
Die Farbe des Shirts ist ebenfalls neu im Kleiderschrank- ich suche für mich nach „neutralen Winterfarben“, die trotzdem zu meinem mutmaßlichen Frühlingstypen passen…diese Farbe könnte ich öfter integrieren! 🙂

Ich wünsche euch einen schönen MemadeMittwoch! (…und ein Dankeschön an das Orga-Team, das dieses Jahr wieder den Weihnachtskleid Sew Along stattfinden lässt!)

Advertisements

7 Kommentare zu „MMM#42 Noch eine Wiederentdeckung (Astoria und Embrun)

  1. Schönes Outfit, gefällt mir gut. Hosentaschen hinten drauf sind bei kurzen Oberteilen immer klasse, lassen sich vielleicht noch nachrüsten. Der Pulli gefällt mir auch sehr gut, tolle Farbe! LG Kuestensocke (die sich immer den hüftigen Hosen verweigert hat)

    Gefällt mir

    1. Dankeschön! ☺️ Bei diesem Modell sind bereits (Paspel-)Taschen vorhanden, sie werden allerdings durch das Shirt verdeckt (eine Hose ohne Taschen ist möglich, aber sinnlos-oder wie war das noch gleich?! ;))
      LG Maria

      Gefällt mir

  2. Eine gute Idee, den Schnitt zu modifizieren, auch wenn ich nicht glaube, dass es an Deinen Beinen liegt. Bei allen Versionen, die ich bisher von der Embrun gesehen habe, saßen die Hosenbeine an den Oberschenkeln SEHR körperbetont. Ich plädiere für keine Taschen, da mir das Schnörkellose Deines Outfits sehr gut gefällt. LG, Manuela

    Gefällt mir

    1. dankeschön! 🙂 Mir kam gestern die grandiose (?) Idee, einen Hosenschnitt aus der Septemberknip so zu modifizieren, dass sie zumindest dem Stil der Embrun entspricht…also ab dem Hintern gerade runter, vorne die Teilung mit den Knöpfen und von der Bewegungszugabe so, dass man sie nicht unbedingt aus nem stretchigen Stoff nähen muss….(vielleicht komme ich in einem der nächsten Nähplausch-Treffen mal darauf zurück;))
      LG Maria

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.