Fashion Style/Knip Mode · Seamwork · Sew Along · Spring Style Along

Spring Style Along, 3.Treffen: Konkrete Pläne und Verzweiflungsschübe

Manchmal ist es zum verrückt werden! Man beginnt ein Teil nach dem anderen und während des Prozesses umschleichen einen Zweifel, ob denn das Teil nicht zu albern, gar dämlich oder sonst was aussieht…?
Aber nochmal zurück zum Anfang mit den konkreten Plänen, so sah die Wunschliste aus Teil 2 aus:

  • 1 Wickelbluse aus der Fashion Style 04/2016
  • 1-2 Blusenbodies aus der Fashion Style 01/2017
  • 1 Etuikleid mit Teilungsnähten aus Leinen (so wie dieses)
  • 1 Übergangsmantel
  • 1 Sailor Pant (*)
  • 1-2 Kurzsweater (*schielt hier auf Astoria von Seamline*). Gerne auch geringelt.
  • 1 weiter Rock (der Stoff, den ihr auf dem Vorschaubild/Blogbanner sehen könnt, muss endlich vernäht werden!)
  • 1 kurze Hose (?) (*)
  • evtl. noch ein paar leichte Handschuhe? (*)
  • 1 Blouson wäre auch schön (*)

Die mit (*) gekennzeichneten Punkte werden mit der niedrigsten Priorität eingestuft- sofern noch Zeit und Nerven vorhanden sind, picke ich mir aus dem vorhandenen (*)-Pool noch was raus…

Des Weiteren folgte bereits die große Abpausorgie und folgende Schnittmuster liegen am Start oder in der Fertigstellung:


Das Teil wurde in einer Nacht-und-Nebelaktion gekauft, gewaschen und verarbeitet (eigentlich wollte ich statt Stoff Backschüsseln kaufen… o_O). Trotz des für mich eher untypischen Tierprints gefällt er mir doch recht gut, wobei man aufpassen muss, dass das nicht zu schnell nach Schlafi aussieht (was meint ihr?). Wenn mir noch ein unifarbener Sommersweat in die Hände fällt, hätte ich nichts dagegen… 😉

  • Ebenfalls liegt der Übergangsmantel bereit, ich muss allerdings noch Futter und Knöpfe besorgen:

img_4214

Das Schnittmuster ist aus der Knip 10/2016- möglicherweise werde ich bei dem ein oder anderen Schritt um Hilfe rufen, da ich die deutsche Übersetzung nicht zur Hand habe…
Der Stoff ist ein atemberaubender, frühlingshafter /anthrazitfarbener Fischgrat aus Holland… 😀 Laut Verkäuferin aus 100% Wolle (bei 8€ pro Meter konnte ich die Finger nicht stillhalten…).

  • Ein Rock aus der Fashion Style 12/2016 (die technische Zeichnung unterschlägt allerdings die Naht in der vorderen Mitte):


Was hab ich Stunden damit verbracht, für diese 2,4m Seidenviskosemischung einen angemessenen Schnitt mit möglichst wenig Restststoff zu finden…und dann noch bitte gesichtsfern und die Musterrichtung beachtend! (beinahe hätte ich ihn zum nächsten Tauschtisch geschleift)
Der Zuschnitt war kein Spaß (flutschig!) und bei den ersten Nähten kamen Zweifel auf- die Maschine zickte trotz Neueinfädlung und neuer Microtexnadel, welche bereits nach wenigen Stichen einfach abbrach! Hallo?! Was soll das?! Na gut, wozu hat frau ein weiteres Projekt fertig zugeschnitten auf dem Tisch…(**)

  • Blusenbody aus der FS 01/2017

Nähen ließ sich das Ding wenigstens ganz gut. Leider gelang mir die Musteranpassung nicht und kurz vor Fertigstellung befand ich das Teil als „nett“ oder eben auch „irgendwie albern und dämlich“. Je nach Gemütslage. Mittlerweile mag ich das Teil aber wieder leiden- oder was meint ihr? Was haltet ihr von den Knöpfen? Geändert habe ich übrigens wie immer die Armweite; ebenfalls ist die Knopfleiste angeschnitten und nicht als extra Schnitteil angesetzt. Die erste Anprobe zeigte, dass das Schrittteil möglicherweise zu breit sein könnte, aber das wird sich im Alltagstest noch zeigen…

  • und dann wäre da noch die Wickelbluse aus der Fashion Style 04/2016:

Ich hoffe, mal kann die technische Zeichnung halbwegs erkennen- sollte der Schnitt taugen, so würde ich ihn nochmal aus dem Schirmchenstoff machen, den ich vor kurzem beim Fabrikverkauf bei KBC in Lörrach ergattern konnte (die Skulldots sind übrigens aus 100% BW, die Schirmchen sind aus 100% Viskose). Dazu wäre noch ein hautfarbener BH fällig- ich denke da an einen weiteren Esplanade Bra, die erste Version hat ja schon ganz gut geklappt…(darf ich den dann auch hier zeigen oder sollte das lieber in einen extra Beitrag außerhalb des Sew Alongs?)

  • und zu guter

(**) Edit 24.03.: SO sieht der Rock nach einer Hauruck-Aktion aus:


Den Saum habe ich abgekurbelt, die Falten sind ein Stück weit abgenäht und die Einlage auf beide Bundteile aufgebügelt (so stressfrei hab ich noch nie einen Bund aus dünnem Stoff verarbeitet!).

 

Huch, das war ja jetzt doch ein ziemlich langer Beitrag…schnell mal schauen, wie es den anderen beim dritten Treffen so ergangen ist.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Spring Style Along, 3.Treffen: Konkrete Pläne und Verzweiflungsschübe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s