Memade · Mia Führer

Was ich schon immer haben wollte : Kimonomantel (Mia Führer)

Sowas musste einfach mal sein! Letztes Jahr fiel mir in einer Buchhandlung Mia Führers Buch „Nachtwäsche selbst genäht“ in die Hände und wurde sofort gekauft (eigentlich wollte ich ja Schuhe kaufen…*ähem*). Bisher hatte ich bereits eine Pyjamahose daraus genäht und dann wieder im Regal vergessen.

Zumindest bis Ende letzter Woche. Ein kleines Grüppchen nähbegeisterter Damen traf sich zum Nähkränzchen und es wurde ein Tauschtisch eingerichtet. Jeder der mag, bringt etwas mit und/oder darf sich etwas nehmen. EIGENTLICH wollte ich somit ein paar Stoffe aus meinem Lager „loswerden“, aber ich fuhr mit mehr Metern nach Hause als ich mitgebracht hatte…*wieder ähem* ;-P
Unter anderem war auch eine sehr schöne Seide darunter, die wohl von einem Stoffverkauf von Marc Aurel stammte und ein Jackenfutter hätte werden sollen (mal ehrlich, da stand mein Name drauf und frau konnte die Finger nicht still halten…vor allem, wenn jemand mit Seide vor meiner Nase herumwedelt ;D). *Nochmal vielen Dank an Frau Wildnaht!*

Aber genug geschwafelt, das ist die Vorlage:


…das ist daraus geworden:

…und von innen kann sich das Teil auch sehen lassen (französische Nähte und Schrägband):

dsc03467

 

Zwischenfazit nach ein paar Tagen: Seide ist ein Miststück! Meine alte Dame nähte sie an sich zwar ohne Probleme, aber an den Saum lasse ich niemanden mit einem Vergrößerungsglas!  Allerdings ist das Tragegefühl super!! (da entwickelt man doch glatt ein textiles Ultrakurzzeitgedächtnis…;)). Man hat beinahe das Gefühl, als schwebe man durch die Gegend. Fabulous!

Hier noch ein paar Fakten in aller Kürze:

verwendeter Stoff: ca. 2m Seide von Marc Aurel
Größe: 38 (das Teil ist sehr geräumig, somit habe ich mir den sonst üblichen Größensprung auf Taillenhöhe gespart)
Änderungen: Keine Taschen, Blende wurde im geraden Fadenlauf zugeschnitten, Gürtel wurde gestückelt (das ist der Stoffknappheit geschuldet). Der Ärmelsaum wurde um 6cm verlängert (hatte keine passende Spitze da). An der Schnittführung habe ich nichts geändert.
Sonstiges: Wer sich nicht mit flutschiger Seide herumärgern möchte, dem empfehle ich z.B. Batist, Voile, Lycell/Tencel oder cotton lawn (zu letzterem habe ich HIER bereits schon mal etwas geschrieben)

Noch ein Wort zum Buch an sich: Es ist ein reines Schnittmusterbuch. Also Schnittmuster inklusive bebilderter Anleitungen, nicht mehr und nicht weniger. Ihr bekommt hier KEINE Materialkunde oder Grundlagen des Nähens vermittelt, aber dafür gibt es ja schließlich ausreichend Grundlagenbücher auf dem Markt… 😉 Der Schnittmusterbogen ist auch recht übersichtlich und die Anleitungen für meine Verhältnisse ausreichend (wer mit knapp gehaltenen Anleitungen klarkommt, wird hier keine Probleme haben)

Macht’s gut! 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu „Was ich schon immer haben wollte : Kimonomantel (Mia Führer)

  1. Oh, morgens in Seide gehüllt frühstücken ist bestimmt sogar Montags der pure Luxus! Es sit zwar nicht meine Farbe, aber das schöne Gefühl auf der Haut hätte ich auch gerne! Was für ein Glücksgriff für dich!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s