burda · Memade · Memademittwoch · Sew Along · Weihnachtskleid Sew Along

WSA 2016, 2. Treffen. Läuft!

Wahnsinn, über 100 Bloggerinnen haben sich beim ersten Treffen verlinkt! (…und mit Sicherheit machen auch unzählige bloglose Hobbyschneiderinnen mit :))

Bei mir sieht es mittlerweile so aus:


Wie man sieht, ist es das Perwollkleid geworden. Die Teile sind bereits zugeschnitten, Einlage ist aufgebügelt und die Markierungen für die vorderen Brustabnäher sind übertragen (so ganz überzeugt mich die Methode mit dem Kopierpapier aber noch nicht…). In der Anleitung wird übrigens vorgeschlagen, die Falten vor dem Waschen wieder zuzuheften und danach wieder zu öffnen…ähhhmm, nein?! Das wird wahrscheinlich schon schön aussehen, aber vor jeder Wäsche die Markierungen zu übertragen, heften und wieder einzubügeln, nee das mache ich nicht. Wahrscheinlich steppe ich zur ersten Anprobe die Falten ganz normal zu und schaue, wie der Stoff dort fällt.  

Ein bisschen zittere ich immer noch, ob die Dehnbarkeit ausreicht, aber zur Not lass ich halt noch Nahtzugaben raus, Stellschrauben, bzw. -nähte hat das Kleid ja genug… ;-P

Hier könnt ihr schauen, wie es den anderen Teilnehmerinnen bisher ergangen ist. 

Advertisements

9 Kommentare zu „WSA 2016, 2. Treffen. Läuft!

  1. Moin, ich markiere Abnäher etc. auch am liebsten mit Heftfäden. Dabei lasse ich immer etwas längere Schlaufen, die ich dann so durch die beiden Stofflagen ziehe, dass ich sie zwischen den Stofflagen aufschneiden kann und gleichzeitig auf der Stofflage, auf der das Papier liegt, noch immer eine kleine Schlaufe ist. Die kann ich dann oben aufschneiden. Damit habe ich dann auf dieser Seite offene Fadenende, über die ich das Papier abziehen kann, ohne es komplett zu zerreißen. Hm – war das jetzt verständlich? Wenn nicht, mache ich mal einen kleinen Post dazu. Funktioniert bei mir prima, ist allerdings ein wenig aufwendiger. Und hat ziemlich viele Fussel zur Folge.
    LG Inselsommer

    Gefällt mir

  2. Ich schneide meine Abnäher aus.. also aus dem Papierschnitt. Da ich die Nahtzugabe immer gleich mit anmale habe ich da ja die Verbindung und die Abnäher schneide ich aus und kann sie dann ganz bequem entweder per Kreide oder Faden übertragen. Bei ‚geraden‘ Abnähern loche ich nur Spitze und Markierungen auf der Naht aus und male daneben ein Winkelsymbol, damit ich weiß, dass es gerade Linien sind.

    Ich finde die Variante die Falten zuzuheften gar nicht so verkehrt – je nachdem wie gut Stoff die Falten hält, könnte das durchaus Sinn machen, aber vielleicht reicht es auch einfach vorsichtig zu waschen und gut zu bügeln 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Also ich schlage die Abnäherspitze mittlerweile mit Faden durch (Tailor’s tack). Die Anfänge werden gezwickt. Funktioniert bei mir wunderbar! Ich bin sehr gespannt, wie dein Perwollkleid wird…

    Gefällt mir

  4. DAs wird bestimmt ein tolles Kleid,ich schlage auch lieber durch als Kopierpapier einzusetzen, jeder muss rausfinden, was ihm eher behagt und wann welche Methode passt. DAs Fixieren vor dem Waschen ist kein Hexenwerk,macht Sinn (Erfahrungswert bei einem Faltenjeanshosenrock) und ich kenn das auch von meiner Mutter.

    Gefällt mir

    1. Na gut, ich fixier das nach der Anprobe und schau, wie gut der Stoff das mitmacht 😄
      Ich hab meistens die „Stecknadelmethode“ verwendet; wie machst du das genau mit dem durchschlagen, da ist doch immer noch das Papier im Weg? (Bei geraden Strecken, wie Paspeltaschen geht das ja gut, das mach ich auch wenns sein muss, aber bei sowas wie den Falten hier…?)
      LG Maria
      PS: ich hab übrigens meine „Hausaufgaben“ in Sachen „Hosenröcke und Oberteile“ gemacht, Fotos gibts nächsten MMM 😁

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s