burda · Memade · Memademittwoch

MMM#13 Mrs. Underwood in blau

 Beim heutigen MMM bin ich mal wieder mit einem Kleid dabei.

Der Schnitt wird in der Augustausgabe der burda (124A-082016) auch als Power-Dress bezeichnet und soll an Claire Underwood aus der Serie House of Cards angelehnt sein (Achtung, Spoiler!). 

Mithilfe eines Boleros („Aachen“ von Schnittquelle) und dicken Strumpfhosen bekommt man das Kleid auch herbsttauglich:

 

Hier findet ihr noch weitere Infos und bessere Bilder zum Kleid. Der Stoff, 100% BW, ist mir im April bei Alfatex ins Körbchen gehüpft. Mittlerweile trage ich das Kleid vor allem an „PC-Tagen“, da durch die hohe Armkugel sportliche Aktivitäten nicht besonders leicht fallen (ob man diese mitsamt des Armausschnittes einfach durch Blusenärmel ersetzen kann?).

Ach ja, Taschen sind natürlich auch vorhanden:

dsc03369

Der Gürtel ist eigentlich nur zur Zierde, aber ich trag ihn trotzdem jedes Mal dazu. Ich möchte auf jeden Fall noch eine weitere Version aus Wolltuch nähen, sozusagen eine „schnatterkalte Tage“-Version 😀

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche! 🙂
PS: kann ich mal ein paar gedrückte Daumen haben? Meiner alten Dame, einer mindestens 30 Jahre alten Veritas 8014/29, wurde gestern von der Werkstatt der klinische Tod durch Greiferversagen festgestellt. Das Teil sei wohl defekt und nicht mehr lieferbar (hab nach ca. 15 min Recherche beim Veritas-Verein einen passenden Greifer gefunden… o_O)…und jetzt hoffe ich, dass der Werkstattmensch mir das auch einbaut…so einfach will ich mein altes Nähross nicht aufgeben! ;P

Advertisements

11 Kommentare zu „MMM#13 Mrs. Underwood in blau

  1. Schön geworden! Ärmel größer zu machen ist nicht ganz einfach, denn die Weite sollte nicht sehr vom Übrigen abweichen. Blusen sind ja auch an der Seitennaht weiter. Bei einer kurzen Armkugel an einem kurzen Ärmel steht der Saum dann vielleicht ein bißchen ab. Du weißt sicher, dass 0-4 cm zum Einhalten ideal sind ? In solchen Kleidern hat man grundsätzlich ein anderes Tragegefühl, geht gar nicht anders. Außer bei Stretchstoff vielleicht.- Regina

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank! Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich den Oberärmel ein wenig erweitert hatte (durch die Aufspreizmethode bekommt man dadurch aber leider auch mehr einzuhaltende Mehrweite -.-‚) Eigentlich ist das Thema „Ärmel“ ziemlich spannend, da sie auch die „Statik“ des Kleidungsstücks beeinflussen können…
      Das mit der idealen Einhalteweite wusste ich ehrlich gesagt so noch nicht, aber es ist ein guter Anhaltspunkt und macht durchaus Sinn (hast du zufällig nen Literaturtipp, wo man sich etwas genauer damit beschäftigen kann?)

      Gefällt mir

      1. Ja, Literaturtip habe ich und von dem kann ich nicht genug schwärmen. Müller&Sohn hat Antwort auf alle Fragen. Wer ernsthaft arbeiten will, dem kann ich die drei (oder auch erstmal ein Buch) Standartwerke nur wärmstens empfehlen. Es gibt Kleider und Blusen, Hosen und Röcke und Jacken und Mäntel, vertrieben vom Rundschau-Verlag. Regina

        Gefällt 2 Personen

  2. Gerade habe ich das Oberteil dieses Kleides fertig und freue mich sehr, es heute schon mal komplett genäht beim MMM zu sehen. Auch ich habe ziemlich mit der Ärmelweite beim Einsetzen gekämpft aber jetzt passt es. Deine Version ist schön und ich staune, dass Du ein elasthanfreies Material verwendet hast und Dich trotzdem wohl fühlst. Da scheint der Schnitt ja wirklich eine ordentliche Passform zu haben. Schön, dass du auch den Gürtel genäht hast- finde ich gerade ein unauffälliesg aber schickes Detail.
    Liebe Grüße von Ina

    Gefällt mir

    1. Oh, dann bin ich auf deine Version gespannt! Im Nachhinein muss ich sagen, dass ein Stoff ohne Elasthan zwar auch okay ist, aber beim Schließen des Reißverschlusses muss man doch ein wenig Yoga betreiben… 😀
      Im Heft ist auch noch ein „Couture Gürtel“ für ein anderes Kleid drin, den könnte ich mir auch gut damit vorstellen (der war mit abgenähten und gefalteten Dreiecken…)
      LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s