Auf den Nadeln · Memade · Stricken

Auf den Nadeln-Oktober

Nachdem ich den September aus Zeitgründen übersprungen hatte, kommt halt meine Übersicht für Oktober… 😀

Aber zuerst zu den FOs, also den finished objects:

Nichts spektakuläres…Die Socken wurden bereits Ende August fertig (war bei knapp 30Grad gar nicht so einfach ;))

symmetrische Muster werden völlig überbewertet… 😉


 

Aber sie kamen bereits zum Einsatz und leisteten sehr gute Dienste (Garn: Regia Fluormania).

Und dann noch das hier:

Das Kurzjäckchen (jap, das ist keine Babyjacke :D) war eins meiner UFOs. Dieses habe ich letztes Jahr im Frühjahr begonnen und zwischendrin die Lust verloren. Das lag an einer Art Frustrationsphase: Es hatte mich zwischendrin sehr geärgert, dass die gestrickten Pullis/Jacken/etc. einfach nicht richtig gepasst hatten und so blieb manches liegen (schlimm, wenn man in der Zwischenzeit das Nähen vertieft und ein Auge für Passformen bekommt ;)). Gestrickt ist das Jäckchen übrigens in Nadelstärke 2,5mm und aus Holst Garn, einer dänischen  Wolle und ohne Anleitung.

img_3609

Interessant ist hierbei, dass das Garn beim Stricken eines der kratzigsten ist, die ich je verstrickt habe- nach dem Waschen folgte allerdings das berühmte „Aufflauschen“ und es wird definitiv weicher und tragbarer (bin bei sowas aber eh recht unempfindlich). Bei der Anprobe fiel mir auf, dass es ruhig noch 1,5cm mehr hätten sein können, aber sonst bin ich sehr zufrieden- es passt!! (auch wenn es jetzt erstmal in die Kiste kommt, momentan ist es dafür gerade zu frisch…)

Kommen wir zu den Projekten, die momentan auf den Nadeln hängen:

Nr. 1: Der Rippenpulli (die Anleitung gibt es irgendwo im www auch als Freebie). Eigentlich wollte ich aus der Wolle (Rowan pure life, Farbe Tannin) einen Hitch Pullover stricken, allerdings passte das Garn nach genauerem Hinsehen nicht.

dsc03338

img_3610
Die Wolle stammt aus dem Fabrikverkauf von Coats/Schachenmayr aus Salach- wahrscheinlich handelt es sich hier um B-Ware und sie blutet aus, was wiederum beim Kauf gekennzeichnet war (ich hoffe, dass sich das nach ein paar Wäschen erledigt). Viel fehlt auch nicht mehr mit 4mm Nadelstärke arbeitet es sich auch recht flott.

Nr. 2: Das rosa Monster. Gestrickt mit 2,5mm Nadeln und Merinogarn von Drops. Ohne Anleitung. Dieser Pulli, ebenfalls ein UFO, hat auch eine längere Geschichte hinter sich.

dsc03340
Er war eigentlich als nachträgliches Weihnachtsgeschenk gedacht (Ende 2014). Die Wolle bekam ich allerdings erst im März 2015 und begann im August 2015- es war zuvor einfach viel zu heiß und ich musste extrem oft ribbeln, bevor ich richtig anfangen konnte. Dazu kam die oben beschriebene Frustrationsphase. Mit der zukünftigen Trägerin hatte ich eigentlich einen Raglan mit V-Ausschnitt abgemacht, aber ich werde nochmal ribbeln und Ärmel mit normalen Armkugeln stricken, das sitzt einfach besser (und ich komme mit der Rechnerei besser klar ;(). Ich bin froh, wenn das Ding fertig ist und er der Trägerin hoffentlich gefällt (kann die Farbe nicht mehr sehen ;-P). So wirklich stolz bin ich nicht darauf, so lange dafür zu brauchen, aber wie es so schön heißt: Augen zu und durch! 🙂

Mal schauen, was die anderen im Oktober bei maschenfein  auf den Nadeln haben… 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu „Auf den Nadeln-Oktober

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s