burda · Memade · Memademittwoch · Outfit

MMM#10 mein beinahe-kleines-Schwarzes

…naja, zumindest mit Pünktchen…aber überwiegend schwarz 😉 (wir, vom Stamme der bleichhäutigen Rothaarigen, tun uns ja des öfteren schwer mit Schwarz oder Weiß- zumindest sieht man mal schnell aus wie eine Leiche :D)

Das Kleid wurde letztes Jahr zu einem Geburtstag fertig (wenn die Jubilarin schon zum 92. Geburtstag lädt, ist das doch ein wunderbarer Anlass für ein neues Kleid…!?).

Los gehts mit der Fotostrecke:

dsc03331dsc03332dsc03329dsc03334

Der Schnitt, burda 122-042015, war eher Liebe auf den zweiten Blick: In der Ausgabe ist es mir zuerst nicht wirklich aufgefallen und die Stoffauswahl fand ich eher gruselig- aber wie das so oft mit Schnittmustern von burda ist: Sie müssen manchmal ein bisschen lagern und „reifen“ 😉

122-042015-b_325x553-id347386-eb7bf1bccc451e4b9480432139e7eb06
Quelle: Burdastyle.de
Interessant wurde das Wickelkleid durch den Kragen, die zweiteiligen Raglanärmel (findet man bei Webware ja nicht so oft?)  und die Taschen. Geschlossen wird das Kleid über zwei Druckknöpfe, ich habe noch einen kleinen am Ausschnitt angebracht, der ganz wunderbar seinen Dienst tut und unerwünschte Einblicke vermeidet. Einziges Manko: Man sollte unbedingt einen Gürtel dazu tragen, da die großen Druckknöpfe in den unmöglichsten Situationen zum Aufploppen neigen. Die vorderen Rockteile überlappen sich weit, was beim Laufen ganz praktisch ist- allerdings muss man beim Sitzen ein bisschen zuppeln, bis alles wieder an seinem Platz sitzt.

Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden mit dem Kleid (zugegebenermaßen kam es seit dem Geburtstag komischerweise nur eher selten raus-das sollte sich unbedingt ändern!). Auf der Feier selbst leistete es übrigens gute Arbeit und es blieb noch genug Platz für Mittagessen, Nachtisch, Kuchen, Abendessen, übriggebliebener Kuchen vom Nachmittag… (Tolkien muss für seine Hobbits schwäbische Großfamilien als Vorlage gehabt haben!! O_o)

Genug der langen Rede, hier könnt ihr sehen, mit was die anderen NähbloggerInnen heute beim MMM antreten.

 

PS: da ja gerade das Cannstatter Volksfest läuft, wollte ich mit dem Kleid eigentlich in dieses Ding hier rein (sozusagen als ultimativer Härtetest):

Eigentlich. Aaaaaaber vielleicht ist da eine Hose vielleicht doch die bessere Wahl… :’D

Merken

Advertisements

12 Kommentare zu „MMM#10 mein beinahe-kleines-Schwarzes

  1. Hose für das Fahrgeschäft, es sei denn du willst zur Jahrmarktattraktion werden. Mir gefällt das Kleid sehr und ich freue mich, dass du es hier vorstellst. Ich hatte es in den Burda gesehen und wollte sofort nähen, sah dann aber einige Beispiele im Netz, die mich davon abhielten. Viele Bloggerinnen hatten Probleme bei der Umsetzung. Nun bin ich wieder angefixt. Toll! LG, Nina

    Gefällt mir

    1. Joaa, es ist dann doch eine Hose geworden (obwohl man bei einem Kopfstand in knapp 40m Höhe wahrscheinlich eh nichts gesehen hätte, aber man weiß ja nie ;)) Viel Erfolg übrigens bei deiner Version (ich hab übrigens nicht elastische Popeline genommen- geht auch…kann es mir aber auch gut in cotton lawn vorstellen) LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s